Lamellenauflegeplatten und -balken werden zusammen mit Magnetspannplatten verwendet. Wenn Teile wegen sehr geringer Materialstärke, dreidimensionaler Struktur oder schlechter magnetischer Eigenschaften nur sehr schwer oder gar nicht auf einer Magnetspannplatte gespannt werden können bieten Lamellenauflegeplatten verschiedene zusätzliche Möglichkeiten. In Lamellenplatten können Stifte eingesetzt und Konturen eingearbeitet werden, oder man verwendet sie z.B. bei T-förmigen Teilen als Auflageflächen. Lamellenauflegeplatten werden einfach auf die Magnetspannplatte aufgelegt oder aufgeschraubt. Unsere Auflegeplatten sind, soweit nicht anders angegeben, silberhartverlötet und können somit auf jede Art mechanisch bearbeitet werden.

Datenblatt