Die FXL Quadratpoltechnik ist das Produkt aus über 20 Jahren Erfahrung in der Magnetspanntechnik und vereint Lösungen zu den gängigsten Kundenwünschen in qualitativ hochwertigster Ausführung.
Magnetpole, gespeist von Alnico und NDFeB Magneten, werden mittels eines Werkzeugstahleinsatzes mit M8 Innengewinde in einem massiven, supersteifen Monoblockkorpus verankert. Die Rückseite der Spannplatte bleibt dabei eben und kann an allen Stellen eingebohrt werden – zum Bespiel zum Einbringen eines Nullpunktspannsystems.

Das Magnetsystem wird hierfür in einem mehrstufigen Prozess mit Hochleistungsharz versehen, welches vergossen eine hohe mechanische Festigkeit besitzt und für absolute Dichtheit und perfekte elektrische Isolation sorgt. Spannschlitze und Transportgewinde helfen beim schnellen Aufbringen und Fixieren der Magnetspannplatten; der Anschluss erfolgt über die bewährte 28mm 4 Pin Feme Steckverbindung oder auch über Festanschlussdosen.

FXL Magnetspannplatten können mit unseren FXL-C Steuergeräten oder mit fast allen Steuergeräten anderer führender
Hersteller angesteuert werden.

Für unsere, in Deutschland gefertigten, FXL-Magnetspannsysteme verwenden wir ausschließlich Werkstoffe höchster Qualität. Es stehen verschiedene Polgrößen und Geometrien zur Auswahl. Je nach zu erwartender Werkstückgeometrie kann zwischen 50er Quadratpolen, 70er Quadratpolen oder auch Radialpolen gewählt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
FXL-50 - für kleine dünnwandige Werkstücke auf schnellen, leichten Maschinen   FXL-70 - geeignet für größere und unebene Werkstücke
  FXL-R - eignen sich besonders für Bearbeitungszentren mit Rundtisch, für Dreh- und Fräsbearbeitung   FXL-RR - speziell geeignet für die rotationssymmetrische Bearbeitung von Ringen, Hülsen und Flanschen
             
   
FXL-Block - geeignet für die flexible Fixierung von Werkstücken   FXL Steuerungstechnik - Steuerungen für FXL Magnetspannplatten und andere Elektro-Permanent Magnetspannsysteme