Nullpunkt-Spannsysteme

Die Automatisierung ist auch in der mechanischen Bearbeitung nicht mehr wegzudenken. Um die Stillstandzeit von Maschinen so gering wie möglich zu halten, werden auf Erodier-, Fräs-, und Schleifmaschinen Palettier- und Nullpunkt-Spannsysteme verwendet. Dies erlaubt dem Anwender das Werkstück schon außerhalb der Maschine aufzuspannen, so dass ein Vorrat an gespannten Werkstücken für die bearbeitende Maschine angelegt werden kann.

Ebenso ermöglichen Nullpunkt-Spannsysteme den Wechsel von Werkstücken zwischen 2 Maschinen ohne erneutes Einmessen der Position oder auch die Unterbrechung eines Arbeitsschrittes, das Werkstück von der Maschine zu nehmen und später das Programm an bekannter Position weiterlaufen zu lassen.

Die externe Aufspannung erfolgt auf Paletten welche wiederholgenau in der Maschine aufgenommen werden können. Die Paletten werden dann manuell oder automatisch in die Maschine geführt.

Die nachfolgenden Magnetspannplatten sind zur Verwendung mit Palettier-Systemen aller Hersteller geeignet.

Zur Herstellung selbst-tragender Magnetspannplatten können die Referenzelemente auch direkt in die Magnetspannplatte eingebaut werden. Wir liefern auch fertige, mit original Spann- und Positionierelement ausgestattete, Magnetpaletten für alle Systeme.

Für schwere Zerspanung und große Werkstücke empfehlen wir Elektro-Permanent Quadratpoltechnik in Kombination mit UNILOCK-R Nullpunkt-Spannsystemen.

 
UNILOCK-R Nullpunkt-Spannsysteme - für die nullpunktorientierte Auswechslung von Werkstücken und Spannvorrichtungen   PMNM Palettier Magnetspannplatten - Hochgenaue Platten zum Spannen von kleinen und dünnen Teilen  

PMNM-AL Palettier Magnetspannplatten - superleicht mit Aluminium Grundkörper

  PMNEO Palettier Magnetspannplatten - für die schwere Zerspanung
     
QX-LOCK HD50 Palettier Magnetspannplatten - optimal zum Einbringen von Referenzelementen für Nullpunkt-Spannsysteme